Neue Leitlinie Neurogene Dysphagie der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) veröffentlicht – Sollte-Empfehlung (S1/Grad B) für die pharyngeale elektrische Stimulation

Am 13.05.2020 sind die neuen S1-Leitlinien für die neurogene Dysphagie auf der Homepage der „Deutschen Gesellschaft für Neurologie“ (DGN) veröffentlicht worden.

Im Bereich der Schlucktherapie gab es durch die Expertenkommission der DGN auf Grund der überzeugenden Datenlage die folgende Empfehlung für die pharyngeale elektrische Stimulation:

„Die pharyngeale elektrische Stimulation (PES) sollte zur Behandlung der Dysphagie bei tracheotomierten Schlaganfallpatienten mit supratentorieller Läsion eingesetzt werden.“

Dies sind hervorragende Neuigkeiten und untermauern die Effektivität und den Stellenwert der pharyngealen elektrischen Stimulation bei der Behandlung von neurogenen Schluckstörungen. Neue klinische Daten zeigen zudem, dass auch Hirnstamminfarkt-, SHT- und CIP/CIM-Patienten erheblich von der PES profitieren. Zugelassen ist die PES für die Behandlung der neurogenen Dysphagie.

Die vollständige Leitlinie finden Sie hier.

Sollten Sie Interesse an einem Einsatz der PES in Ihrem Haus haben, können Sie über unser Kontaktformular Ihre Daten hinterlegen. Ihr Phagenesis-Ansprechpartner wird sich dann mit Ihnen in Verbindung setzen.