Randomisiert kontrollierte Studie zeigt PES ermöglicht Dekanuelierung von Patienten

Oktober 2015

In einer Pilotstudie, die in Münster durchgeführt wurde, verbesserte die PES eine Remission von Dysphagie, wie sie mit einer faseroptischen endoskopischen Bewertung des Schluckens (FEES) bewertet wurde, wodurch eine Dekanuelierung bei 75% der Patienten ermöglicht wurde.

Diese Studie ist veröffentlicht in Intensive Care Medicine Journal mehr lesen.

Posted in Nachrichten, Nachrichten | Kommentare deaktiviert für Randomisiert kontrollierte Studie zeigt PES ermöglicht Dekanuelierung von Patienten

Start von Patientenregister PHADER in Kliniken

Dezember 2014

PHAryngeale elektrische Stimulation zur Behandlung neurogener Dysphagie – neues europäisches Patientenregister (PHADER)

Diese prospektive, post-market follow-up Beobachtungsstudie wurde mit der Zielsetzung konzipiert, dass Phagenesis® damit Informationen zur praktischen anwendung der Pharyngealen Elektrischen Stimulation (PES) zur Behandlung neurogener Dysphagie bei unterschiedlichen Indikationen in Kliniken sammeln kann.

Falls Sie als Angehöriger der medizinischen Fachkreise Interesse an der Teilnahme zu PHADER haben kontaktieren Sie uns bitte.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: CIP SYNOPSE PHADER

Dr. Oern Stuge zum Vorstandsvorsitzenden von Phagenesis® ernannt

Mai 2013

Manchester, UK – 21. März 2013 − Phagenesis®, Weltmarktführer bei der Behandlung von Dysphagie, hat Dr. Oern Stuge, zuvor leitender Angestellter bei Medtronic und Abbott Laboratories, zum Vorstandsvorsitzenden ernannt.

Die Ernennung erfolgt zu einem Zeitpunkt, zu dem Phagenesis® seine ersten Umsätze aus seinem Phagenyx® Behandlungssystem für Dysphagie verzeichnet, das im 4. Quartal 2012 auf den Markt kam. Dysphagie bzw. die Schluckstörung ist eine Erkrankung, die von einer Reihe neurologischer Erkrankungen wie Schlaganfall, Morbus Parkinson, Zerebralparese und Multiple Sklerose verursacht wird.

Dr. Stuge bringt umfassende Erfahrungen aus seiner Tätigkeit bei Medtronic Inc. mit sich, wo er verschiedene Positionen, vom Senior Vice President und President der Abteilung für Herzchirugie, EMEA-President für Lateinamerika, Kanada und Indien bis zum Vorstandsmitglied und Mitglied der Betriebsleitung innehatte. Dr. Stuge begann seine Karriere als praktizierender Arzt. Er studierte Medizin an der Universität Oslo und absolvierte ein MBA-Studium am IMD in Lausanne.

„Es ist mir eine große Ehre, die Funktion des Vorstandsvorsitzenden von Phagenesis® zu übernehmen, einem Unternehmen, das sich mit seiner innovativen Technologie einem enormen, bis dato unerfüllten medizinischen Bedarf widmet. Wir hoffen, dass wir mit dieser Technologie vielen Patienten helfen können: Dysphagie ist eine zur Invalidität führende Erkrankung, die Millionen Menschen weltweit betrifft und für die es bisher keine Behandlung gab, die den zugrunde liegenden neurologischen Mechanismus der Erkrankung berücksichtigt“, so Dr. Stuge.

Henry Hyde Thomson, scheidender Vorsitzender, dazu: „Während meiner dreijährigen Tätigkeit als Vorstandsvorsitzender ist Phagenesis® von einem neugegründeten zu einem gewinnbringenden Unternehmen herangewachsen, das seine Behandlung für Dysphagie erfolgreich auf den Markt gebracht hat. Dr. Stuge‘s umfassende Erfahrungen im Bereich Medizinprodukte wird zum weiteren Erfolg von Phagenesis® bei der Vermarktung seiner lebenswichtigen Behandlung für Patienten und ihre Betreuer auf der ganzen Welt beitragen.“

Phagenyx® ist das Ergebnis aus nahezu 20 Jahren Forschungsarbeit an der Universität Manchester in Großbritannien. Bei der Behandlung wird ein kalibriertes elektrisches Signal an den Mundteil des Rachens (Oropharynx) für jeweils 10 Minuten an 3 aufeinanderfolgenden Tagen abgegeben. Randomisierte kontrollierte Studien haben gezeigt, dass Patienten ihre Schluckfunktion verbessern konnten und mittels Hirnbildgebung stellte man fest, dass diese Verbesserung über eine kortikale Reorganisation erzielt wurde; ein gesunder Hirnbereich übernimmt demnach die Funktion des beschädigten Schlucksteuerungszentrums.

„ Die Ernennung von Dr. Stuge zum Vorstandsvorsitzenden bedeutet ein großes Vertrauensvotum für Phagenesis und die Erfolgsaussichten des Phagenyx® Behandlungssystems in unserer Bemühung, Ärzten klinisch erwiesene Instrumente zur Verfügung zu stellen, um die Lebensqualität von Patienten mit Dysphagie zu verbessern“, so Daniel Green, CEO von Phagenesis®.

Über Phagenesis®

Phagenesis® hat die erste klinisch erprobte Behandlung für Dysphagie entwickelt, eine zur Invalidität führende und oft tödlich verlaufende Erkrankung, bei der die sichere Schluckfunktion des Patienten gestört ist. Dysphagie kann zur Inhalation von fester oder flüssiger Nahrung und darauffolgender Pneumonie führen. Die betroffenen Patienten müssen auf unbestimmte Zeit über eine Sonde ernährt werden, was ihre Lebensqualität enorm beeinträchtigt. Viele sind zudem wegen Depression in Behandlung. Phagenesis® schloss 2010 eine erste Finanzierungsrunde in Höhe von 2 Millionen £ und 2011 eine zweite Finanzierungsrunde in Höhe von 7 Millionen € ab. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website www.phagenesis.com.

Pressekontakt:

contact@phagenesis.com
+44 (0)161 820 4525

Phagenesis weitet zweite Finanzierungsrunde auf 17 Mio. $ ausgeweitet

Mai 2013

Manchester, UK – 22. Mai 2013 − Phagenesis, Weltmarktführer bei der Behandlung von Dysphagie, hat seine zweite Finanzierungsrunde auf 17 Mio. $ ausgeweitet.

2011 gab Phagenesis® eine zweite Finanzierungsrunde in Höhe von 7 Mio. € bekannt. Hauptinvestor ist Inventages Venture Capital.

Mit den zusätzlichen Ressourcen soll das Phagenyx® Behandlungssystem, das 2012 das CE-Zeichen erhalten hat, auf neue Märkte gebracht und die klinischen Studien auf neue Patientengruppen ausgedehnt werden.

Dysphagie bzw. die Schluckstörung ist eine zur Invalidität führende Erkrankung, von der etwa die Hälfte aller Schlaganfallpatienten betroffen ist. Dysphagie kann zur Inhalation von fester oder flüssiger Nahrung und darauffolgender Pneumonie führen. Die betroffenen Patienten werden derzeit u.a. mit Sondenernährung behandelt, was zu einer beträchtlichen Minderung der Lebensqualität führen kann.

Das Phagenyx® Behandlungssystem gibt ein elektrisches Reizsignal an den Mundteil des Rachens (Oropharynx) für jeweils 10 Minuten an 3 aufeinanderfolgenden Tagen ab. Referierte randomisierte klinische Studien haben die Sicherheit und Wirksamkeit dieser Behandlung bei der Wiederherstellung der sicheren Schluckfunktion gezeigt.

Daniel Green, CEO von Phagenesis®, dazu: „Unsere Investoren sind nach wie vor überzeugt, dass wir Ärzten diese neue Technologie zugänglich machen können, um Patienten angemessen zu behandeln und ihnen eine lebenslange Sondenernährung zu ersparen.“

Dr.med. Oern Stuge, der vor Kurzem zum Vorstandsvorsitzenden von Phagenesis® ernannt wurde: „Das Behandlungsdefizit für Dysphagie bei einem Schlaganfall ist enorm; Gesundheitssysteme in aller Welt werden sich immer mehr bewusst, dass hier Handlungsbedarf in klinischer wie auch ökonomischer Hinsicht besteht.“

Ashok Dhanrajgir, Geschäftsführer von Phagenesis® und Partner bei Inventages: „Inventages tritt weiterhin als engagierter Investor und Hauptakteur auch in der erweiterten zweiten Finanzierungsrunde auf, mit der Phagenesis® diese lebenswichtige neue Technologie einer breiteren Patientengruppe zugänglich machen kann.“

Ende Über Phagenesis®

Phagenesis® hat die erste klinisch erprobte Behandlung für Dysphagie entwickelt, eine zur Invalidität führende und oft tödlich verlaufende Erkrankung, bei der die sichere Schluckfunktion des Patienten gestört ist. Dysphagie kann zur Inhalation von fester oder flüssiger Nahrung und darauffolgender Pneumonie führen. Die betroffenen Patienten müssen auf unbestimmte Zeit über eine Sonde ernährt werden, was ihre Lebensqualität enorm beeinträchtigt. Viele sind zudem wegen Depression in Behandlung. Phagenesis® schloss 2010 eine erste Finanzierungsrunde in Höhe von 2 Millionen £ und 2011 eine zweite Finanzierungsrunde in Höhe von 7 Millionen € ab. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website www.phagenesis.com.

Pressekontakt:

contact@phagenesis.com
+44 (0)161 820 4525

Phagenesis gewinnt Bionow Award für Gesundheitsprojekt des Jahres 2012

Dezember 2012

Manchester, UK – 3. Dezember 2012 –Phagenesis Ltd, Weltmarktführer bei der Behandlung von Dysphagie, hat den Bionow Award für das Gesundheitsprojekt des Jahres 2012 gewonnen. Der Preis folgt auf die Markteinführung seines Erstproduktes Phagenyx® im Oktober, ein medizinisches Gerät zur Behandlung von Dysphagie (Schluckstörung) nach einem Schlaganfal.

Etwa die Hälfte aller Schlaganfallpatienten leidet an Dysphagie1, einer Erkrankung, die normalerweise mit pürierter Kost und Sondenernährung bewältigt wird.

Der Preis wurde von TRUSTECH, dem Innovationsdienst des NHS North West, gesponsert, und die Beurteilung der Kandidaten erfolgte auf der Grundlage der Bedeutung des Produkts in seinem medizinischen Anwendungsbereich, der Produktqualität sowie dem Innovationsgrad. Trotz des hohen Zulaufs bei den Bewerbungen um den begehrten Preis sagte Dr. Richard Deed, Manager der Sparte Innovation von TRUSTECH, bei der Preisverleihung, dass die Entscheidung der Jury einstimmig ausgefallen war.

Der Preis wurde von Dr. Conor Mulrooney, COO von Phagenesis®, entgegengenommen.

Daniel Green, CEO von Phagenesis®, dazu: „Wir freuen uns sehr darüber, dass Phagenesis® diesen Preis gewonnen hat. Das Unternehmen hat im letzten Jahr große Fortschritte gemacht. Im Bereich der Dysphagie herrscht enormer medizinischer Bedarf und dieser Preis steht für unser Gerät und unsere Bemühungen, diese Situation anzugehen.

Am jährlichen Galadinner nahmen über 280 Führungskräfte aus dem biomedizinischen Sektor teil.

Geoff Davison, CEO von Bionow: „Die Gewinner sind die Crème de la Crème eines der führenden Biomedizin-Clusters im Vereinigten Königreich.“

*http://stroke.ahajournals.org/content/36/12/2756.short

Über Phagenesis®

Phagenesis® hat die erste klinisch erprobte Behandlung für Dysphagie entwickelt, eine zur Invalidität führende und oft tödlich verlaufende Erkrankung, bei der die sichere Schluckfunktion des Patienten gestört ist. Dysphagie kann zur Inhalation von fester oder flüssiger Nahrung und darauffolgender Pneumonie führen. Die betroffenen Patienten müssen auf unbestimmte Zeit über eine Sonde ernährt werden, was ihre Lebensqualität enorm beeinträchtigt. Viele sind zudem wegen Depression in Behandlung. Phagenesis® schloss 2010 eine erste Finanzierungsrunde in Höhe von 2 Millionen £ und 2011 eine zweite Finanzierungsrunde in Höhe von 7 Millionen € ab. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website www.phagenesis.com.

Über Bionow

Bionow ist ein auf Geschäftsentwicklung und Dienstleistungen spezialisiertes Unternehmen, das sich auf die biomedizinische Branche in Nordengland konzentriert. Das Unternehmen zählt mehr als 160 Mitglieder.

Pressekontakt:

contact@phagenesis.com
+44 (0)161 820 4525

Phagenesis erhält CE-zeichen für Phagenyx® zur Behandlung von Dysphagie

Oktober 2012

Manchester, UK – 16. Oktober 2012 – Phagenesis Ltd, Weltmarktführer bei der Behandlung von Dysphagie (Schluckstörung) gab heute bekannt, dass sein Behandlungssystem Phagenyx®, die weltweit erste Behandlung für akute Dysphagie nach einem Schlaganfall, das CE-Zeichen erhalten hat.

Dysphagie bzw. die Schluckstörung ist eine zur Invalidität führende Erkrankung, von der rund die Hälfte aller Schlaganfallpatienten betroffen ist . Dysphagie führt oft zu lebensbedrohlicher Pneumonie und der chirurgischen Implantation einer PEG-Sonde, um den Patienten auf unbestimmte Zeit durch die Bauchdecke zu ernähren.

Das CE-Zeichen bahnt den Weg für eine Vermarktung von Phagenyx® in Europa, wo jährlich über 1 Million Schlaganfälle verzeichnet werden .

Das Phagenyx® Behandlungssystem gibt ein kalibriertes elektrisches Signal an den Mundteil des Rachens (Oropharynx) für jeweils 10 Minuten an 3 aufeinanderfolgenden Tagen ab. Dieses Behandlungsprotokoll führt nachweislich zu einer signifikanten klinischen und statistischen Verbesserung der Schluckfunktion bei den meisten Dysphagiepatienten. Phagenyx ist das Ergebnis aus rund 18 Jahren Forschungsarbeit unter der Leitung von Professor Shaheen Hamdy vom Salford Royal Hospital und der Universität Manchester.

Daniel Green, CEO von Phagenesis, dazu: „Dank dem Phagenyx® Behandlungssystem sind Ärzte, Pflegepersonal sowie Sprech- und Sprachtherapeuten imstande, das Leid von Tausenden Schlaganfallpatienten auf der ganzen Welt zu lindern. Das CE-Zeichen eröffnet dem System den Zugang zum europäischen Markt und anderen Ländern.“

Über Phagenesis®

Phagenesis® hat die erste klinisch erprobte Behandlung für Dysphagie entwickelt, eine zur Invalidität führende und oft tödlich verlaufende Erkrankung, bei der die sichere Schlunkfunktion des Patienten gestört ist. Dysphagie kann zur Inhalation von fester oder flüssiger Nahrung und darauffolgender Pneumonie führen. Die betroffenen Patienten müssen auf unbestimmte Zeit über eine Sonde ernährt werden, was ihre Lebensqualität enorm beeinträchtigt. Viele sind zudem wegen Depression in Behandlung. Phagenesis® gab 2010 den Abschluss einer ersten Finanzierungsrunde in Höhe von 2 Millionen £ und einer zweiten Finanzierungsrunde in Höhe von 7 Millionen € im Jahre 2011 bekannt. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website www.phagenesis.com.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Phagenesis Limited

contact@phagenesis.com
+44 (0)161 820 4525